Zum Inhalt

Zur Navigation

  • GEFÄSSORDINATION und VENENZENTRUM

    Univ.-Prof.Dr. Johannes Fruhwirth
    A-8010 Graz, Hugo-Wolf-Gasse 6a

empty spacer image for slideshow functions

Venen

Krampfadern stellen nicht nur ein kosmetisches Problem dar, unbehandelt verursachen sie ein erhöhtes Thromboserisiko, Venenentzündungen, Blutungen, Embolien und nach Jahren entsteht ein venöses Ulkus. Die Microschaumsklerosierung ist bei allen Formen der Varikose einsetzbar und führt wie auch die Therapie mit Venenkleber zu guten kosmetischen Ergebnissen.  Die klassische Varizenoperation (Venenstripping) wird zunehmend durch minimalinvasive Katheterverfahren wie die Radiofrequenzmethode ersetzt.

Unser Anliegen ist es, dass unsere Patienten durch die Varizenbehandlung so wenig wie möglich belastet werden. Aus diesem Grund setzen wir nach Möglichkeit auf ambulante, schonende Behandlungsmethoden in Lokalanästhesie. Die Wiederaufnahme der gewohnten beruflichen und sportlichen Tätigkeiten ist im Normalfall am nächsten Tag möglich.


Behandlung von Krampfadern

Sind die oberflächlichen Venen nicht mehr funktionstüchtig, entstehen Krampfadern (Varizen), die einen Blutstau im venösen System verursachen …

mehr erfahren

Arterien

Die Arteriosklerose (Arterienverkalkung) stellt ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar und ist die  Hauptursache für Herzinfarkt, Schlaganfall und Durchblutungsstörungen der Beine (Schlaganfallprophylaxe, Schaufensterkrankheit, Raucherbein). Ausweitungen der Bauchschlagader (Aneurysmen) können zu gefährlichen Komplikationen führen. Neben den konventionellen gefäßchirurgischen Rekonstruktionsverfahren (Bypass) kommen auch endoluminale Kathetertechniken (Ballonaufdehnung, Stent, Gefäßprothese) zum Einsatz.



Für Anfragen oder Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0664 460 50 70  (Mo – Fr  8:00 – 18:00 Uhr) oder per Online-Kontaktformular gerne zur Verfügung.

Patientenparkplätze in der Tiefgarage – Einfahrtscode: 1 2 3 4